HörTech gGmbH
Menu

Das Ziel des Projekts openMHA ist es, das HörTech-F&E-Produkt Master Hearing Aid eine quelloffene Plattform für Echtzeit-Hörgerätesoftwareentwicklung zu machen, die für Forschungs- und Entwicklungszwecke kostenfrei unter einer Open Source-Lizenz zur Verfügung gestellt wird. Diese Plattform besteht im wesentlichen aus drei Elementen:

  • eine Software-Entwicklungsumgebung (C/C++ SDK) mit Signalverarbeitungsbibliothek und Matlab/Octave-Tools zur Bedienung und offline-Entwicklung
  • Echtzeitumgebungen für Standard-PC-Hardware (Windows und Linux) und ARM-basierte mobile Plattformen
  • Einen Standardsatz an Referenzalgorithmen, um ein vollständiges Hörgerät zu siimulieren (d.h. Kompressor, Richtungsfilter, Störgeräuschunterdrückung und Rückkopplungsunterdrückung)

In jedem Förderjahr wird eine neue, aktualisierte Version des OpenMHA veröffentlicht, die der Community dann zur Verfügung steht.

Hompage: http://www.openmha.org/

 

Fördermaßnahme

National Institutes of Health (NIH), USA

Projektpartner

  • Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg, Medizinische Physik
  • HörTech gGmbH
  • BatAndCat Corporation, Palo Alto, USA

Projektlaufzeit

Juli 2016 bis Juni 2021