HörTech gGmbH
Menu

Sieben von zehn Europäern über 65 leben mit Beeinträchtigungen ihres Hör- oder Sehsinnes, über zwei Drittel leiden unter Depressionen oder Demenz. Häufig treten diese Probleme auch gemeinsam auf, und der Effekt einer Doppelt- oder Dreifachbeeinträchtigung wirkt ungleich schwerer als der jeder einzelnen Erkrankung. Das Aufkommen kombinierter Sinnes- und kognitiver Einschränkungen ist sehr hoch, aber noch nicht sehr gut verstanden.

Das EU-Projekt SENSE-Cog möchte genau diesen Effekt untersuchen. Auf Basis von diesen Studien sollen Werkzeuge und Unterstützung für das eigene Heim entwickelt werden, die die Lebensqualität von Betroffenen spürbar erhöhen. Die Optimierung von Budgets im Gesundheits- und Sozialbereich und die optimale Zuweisung von Ressourcen europaweit stehen außerdem im Fokus.

Fördermaßnahme

Horizon 2020

Projektpartner

  • The University of Manchester
  • European University Cyprus
  • The Manchester Metropolitan University
  • National & Kapodistrian University Of Athens
  • Universite De Nice - Sophia Antipolis
  • Université De Bordeaux
  • Erasmus Universitair Medisch Centrum Rotterdam
  • Universitetet I Tromsoe
  • Katholische Hochschule Freiburg Ggmbh
  • Dementia Pal Ltd
  • Starkey Laboratories Inc
  • Hörtech gGmbh
  • Essilor International Sa
  • Gabo:Mi Gesellschaft Fur Ablauforganisation:Milliarium Mbh & Co Kg
  • Centre Hospitalier Regional
  • University Of Cyprus
  • Arttica

Projektlaufzeit

Januar 2016 - Dezember 2016