Logo des Hörzentrums
Menu

Geschäftsführerwechsel in der Oldenburger Hörforschung

Gruppenfoto Sebastian Quirandt (v.l., Nachfolger), Prof. Esther Ruigendijk, Dr. Rüdiger Schönfeld, Stephan Albani, Prof. Dr. Norbert Dillier, Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier Germaid Eilers-Dörfler, Dr. Hans Schroeder.

Stephan Albani (MdB) hat die Geschäftsführung der HörTech gGmbH und der Hörzentrum Oldenburg GmbH planungsgemäß an den bisherigen Prokuristen Sebastian Quirandt übergeben.

<oldenburg, im="" januar="" 2019=""> Nach über 20 Jahren als Geschäftsführer übergab Stephan Albani das Amt an Sebastian Quirandt. Wie bereits bei Eintritt in den Bundestag 2013 zwischen den Gesellschaftern und Herrn Albani abgesprochen wurde nun die bisherige Regelung, die damals auf Wunsch beider Seiten gewählt wurde, weiterentwickelt. Ein Wechsel, der zudem den veränderten Herausforderungen auf beiden Seiten Rechnung trägt und damit die Zeichen auf Zukunft stellt.

Stephan Albani war als Mitgründer seit März 1996 Geschäftsführer beider international agierenden Unternehmen. Im September 2013 wurde er als Abgeordneter der CDU im Landkreis Oldenburg-Ammerland in den Bundestag gewählt. „Es ist nun an der Zeit, meine „unternehmerischen Kinder“ in andere Hände zu legen. Ich begrüße, dass wir Gesellschafter uns hier einstimmig für Herrn Quirandt entschieden haben.“, resümierte Albani bei seiner Abschiedsrede vor den Mitarbeitern.

Diplom-Kaufmann Quirandt ist seit 2014 bei der HörTech und dem Hörzentrum Oldenburg als Controller und Prokurist tätig. Als neuer Geschäftsführer will der 35jährige den eingeschlagenen Erfolgskurs fortführen und die Unternehmen inhaltlich und strukturell für zukünftige Forschungsthemen und Herausforderungen am Markt positionieren. „Mit der engen Anbindung an die Grundlagenforschung einerseits und an die klinische Praxis andererseits bietet der Standort Oldenburg optimale Bedingungen. Das Team und ich freuen uns sehr darauf, mit Know-how und innovativen Ideen gemeinsam die Zukunft des Hörens zu gestalten.“ betont Sebastian Quirandt.

Brücken der Oldenburger Hörforschung
Mit anwendungsorientierter Forschung, Translation und Dienstleistungen schlagen die beiden Unternehmen die Brücke zu den Betroffenen und zum Markt der Hörsystembranche. „Das Hörzentrum Oldenburg und die HörTech übernehmen eine essentielle Rolle in der Oldenburger Hörforschung. Sie tragen die Forschung zu den Menschen.“ erläutert Prof. Dr. Dr. Kollmeier als Sprecher des Exzellenzclusters Hearing4all und wissenschaftlicher Leiter der beiden Unternehmen. „Wir danken Herrn Albani für seine herausragenden Verdienste um beide Gesellschaften und freuen uns auf die weiterhin exzellente und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Herrn Quirandt“.

Sebastian Quirandt quer

Sebastian Quirandt, neuer Geschäftsführer der HörTech gGmbH und der Hörzentrum Oldenburg GmbH