Logo des Hörzentrums
Menu

AVATAR: Audiologische virtuelle akustische Technologien für Anpassräume 

Motivation

Hörakustiker stehen bei der Versorgung ihrer Kunden vor der Herausforderung, in einer hochgradig künstlichen Umgebung (typischerweise etwa in einer schallgeschützten Messkabine in der eigenen Filiale) die bestmögliche Versorgung der Hörschädigung ihrer Kunden zu ermitteln. Da dies zumeist mittels stark vereinfachter und schematischer Tests geschieht, kann zwar eine zuverlässige Aussage über bestimmte diagnostische Parameter getroffen werden, aber nur sehr wenig darüber geschlossen werden, wie zufrieden die Kunden mit den Geräten in ihrem eigenen Alltag sein werden. Häufig resultiert diese Unzufriedenheit der Kunden darin, dass sie im Alltag trotz eines eigentlich versorgungsbedürftigen Hörverlusts auf die Nutzung ihrer Hörgeräte verzichten. Mit dem im Rahmen des Projektvorhabens AVATAR („Audiologische virtuelle akustische Technologien für Anpassräume“) entwickelten Produkt wollen wir einen Beitrag zur Lösung dieses Problems leisten.

Ziel

Ziel des Projekts ist es, ein Produkt zu entwickeln, das repräsentative, realistische akustische Szenen mit visueller Unterstützung direkt in der Hörakustikfiliale für potentielle Hörgerätekunden erlebbar macht. Grundlage hierfür sind die bei der HörTech gGmbH entwickelten wissenschaftlichen Methoden. Auf deren Basis wird ein Produkt entwickelt, das Hörakustikern deutlich verlässlichere Aussagen über den Hörgerätenutzen und die daraus resultierende Kundenzufriedenheit im Alltag ermöglicht.

Fördermaßnahme

Förderprogramm Innovationskompetenz (INNO-KOM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Projektlaufzeit

September 2019 – Februar 2022